Hämorrhoiden vorbeugen mit Afterhygiene

Hämorrhoiden können äußerst unangenehm und schmerzhaft sein. Daher ist auch hier eine Vorbeugung angebracht. Der Analbereich ist empfindlich, daher ist eine Reinigen mit klarem Wasser und sorgsames abtupfen vorbeugend gegen Juckreiz und Hautreizungen.

Die Haut kann durch Hämorrhoidenleiden geschädigt werden

Probleme mit Hämorrhoiden sind bei vielen Menschen alltag. Sie leiden an vergrößerten Hämorrhoiden und haben Hautentzündungen am After.  Schon mit Hämorrhoiden 2. Grades können mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% Analekzeme auftreten. Sie entstehen meist durch Absonderungen der Gefäßpolster und dringen aus dem Mastdarm durch den Po nach außen. Dort können sie sich entzünden. Regelmäßige richtige Analhygiene dient einer wirkungsvollen Vorbeugung: „Die beste Pflege des Analbereichs ist das Reinigen nach dem Stuhlgang mit klarem Wasser, sagt eine spezialisierte Hautärztin. Bei einem Bidet ist das problemlos möglich. Die wenigsten sind jedoch so gut ausgestattet. Daher kann man sich auch mit Feuchttüchern behelfen. Diese sollten ohne Zusatzstoffe wie Parfum oder Farbstoffe sein.

Am besten schrittweise vorgehen:

Als ersten Schritt, für das Gobe eignet sich normales Toilettenpapier. Idealerweise ist es weich und kratzt die Haut nicht. Als zweiten Schritt kommt dann die eigentliche Reinigung mit Wasser. Dazu kann man ein Bidet nehmen, aber auch einen weichen, feuchten Lappen oder eben auch ein Feuchttuch. Als letztes wird dann entweder mit weichem Toilettenpapier nachgetrocknet oder mit einem weichen Lappen. Wer einen Fön zur Hand hat kann sich auch trockenfönen. Dies ist aber schon ein recht hoher Aufwand, der meist nicht lange durchgehalten wird. Daher lieber praktische Feuchttücher und Toilettenpapier nehmen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>